Willkommen bei DH-AKTUELL.DE, dem Portal für den Landkreis Diepholz

Datenschutz my-national.info Impressum Kontakt AGB
zurück Pressemitteilung vom 02.03.2017 Bereich: Politik
Knoerig zum neuen Gesetz zur Erdgasförderung:

„Alles ist fertig, jetzt kommen die Grünen mit Kritik"

Das neue Bundesgesetz zur Erdgasförderung ist kürzlich in Kraft getreten. Zur Kritik von Julia Verlinden, Spitzenkandidatin der niedersächsischen Grünen für die Bundestagswahl, nimmt CDU-Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig (Wahl-kreis Diepholz/Nienburg I) Stellung:

„Nach fünf Jahren intensivem Ringen haben wir einen guten Kompromiss für alle Beteiligten erreicht. Es wurde ein detailliertes Gesetz erarbeitet, das sowohl die Interessen der Wirtschaft als auch der Umwelt und der Öffentlichkeit berücksichtigt. Und nun, wo alles längst fertig ist, kommen die Grünen mit ihrer Kritik! Als Energiepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag hat Verlin-den angekündigt, weiter gegen den Einsatz von Fracking streiten zu wollen. Dabei haben wir Fracking im Bereich der Schiefergasförderung verboten. Einzig im Bereich der Sandsteingasförderung, die bereits seit den 1960er Jahren in Niedersachsen betrieben wird, wird Fracking nun nach einem fünfjährigen Moratorium wieder zugelassen. Hier kommt ohnehin die überwiegende Mehrheit der Projekte, die allesamt beim Landesbergamt beantragt werden müssen, ohne Fracking aus. Darüber hinaus haben wir die Umweltauflagen noch einmal erhöht: In Grundwasser-, Wasserschutz- und Heilquellenschutzgebieten sowie Seen und Talsperren zur Trinkwassergewinnung ist Fracking grundsätzlich untersagt. Fest vorgeschrieben sind immer eine Umweltverträglichkeitsprüfung und die Öffentlichkeitsbeteiligung. Angesichts dieser Argumente scheinen die Grünen lediglich eine unsachliche Debatte auf Kosten der Erdgasförderung fortsetzen zu wollen. Dabei trägt diese Branche zur Sicherung von Wirtschafts-kraft und Arbeitsplätzen in Niedersachsen und den Regionen bei. Rund 20.000 Menschen arbeiten in der niedersächsischen Erdgas- und Erdölindustrie. Allein in Barnstorf in meinem Wahlkreis sind 350 Mitarbeiter beschäftigt. Bei der Erdgasförderung in Deutschland entfällt ein Anteil von 94,7 Prozent auf unser Bundesland."

V.i.S.d.P.:
Axel Knoerig
Büro Axel Knoerig MdB
Platz der Republik 1
Jakob-Kaiser-Haus 5.446
11011 Berlin
Tel.: 030/227 71746
Fax: 030/227 76614